Nail Art Inspired By Bob Ross – Serenity

Ich kann grade nicht genug bekommen von all dem acrylic painting. Der nächste Bob war also fällig. Diesmal diente als Vorlage das Bild Serenity aus der Staffel 21, Folge 4.

Damit ihr auch meine zukünftigen Bob Art Beiträge leicht findet (falls ihr danach suchen solltet…), habe ich in Nail Art eine neue Unterkategorie eingfügt: Bob Art.

Wie letztes Mal auch, an dieser Stelle ein Screenshot von twoinchbrush.com, damit ihr das Original einmal bewundern könnt.

Serenity.jpg

Meine Leinwand

Auch hier habe ich wieder ein Gradient getupft. Damit es auch Farbstark zu erkennen ist, habe ich auf Daumen und kleinem Finger zuerst eine Schicht schwarz lackiert, auf den drei anderen Fingern zwei Schichten weiß.

Lacke für das Gradient:

  • wild white ways von essence
  • floweriste von essie
  • play date von essie
  • licorice von essie

Das Gradient besteht auf dem Mittelfinger aus wild white ways, sowie flowerista und play date. Auf Ring- und Zeigefinger habe ich ein Gradient aus play date und kimono-over getupft. Daumen und kleiner Finger dann mit kimono-over und licorice.

Wie ihr seht ist der hellste Punkt in der Mitte auf dem Mittelfinger. Nach außen hin wird es von dort aus immer dunkler.

Ganz wichtig danach ist ein Topcoat und alles gut trocknen lassen.

serenity_1_lackelfe

Serenity – Bleib gelassen!

I think there’s an artist hidden in the bottom of every single one of us. See there how easy that is. Nature is so fantastic, enjoy it. Let it make you happy. The least little bit can do so much. Let all these little things happen. Don’t fight them. Learn to use them.

Bob sagt immer so tolle Sachen 💜

Für dieses Design habe ich mich tatsächlich an ein Video ran gewagt. Auch wenn das Nageldesign irgendwie kompliziert und komplex aussieht, das ist ehrlich gesagt nichts im Vergleich zu der Arbeit, die ein Video macht! Den Zeitaufwand dafür habe ich wirklich deutlich unterschätzt.

serenity_6_lackelfe

Schön anzusehen ist es trotzdem, es ist kein Tutorial, ihr könnt mir sozusagen beim pinseln über die Schulter schauen. Für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden damit, aber ich denke, da ist noch vieles, was ich zukünftig noch besser machen kann. Man lernt ja nie aus.

Ich habe euch das Video am Ende des Beitrags eingefügt. Wenn es euch gefällt und ihr gerne mehr solche Videos sehen wollt, dann vergesst nicht, einen Daumen hoch dazulassen und auf Abonnieren zu klicken, damit ihr nichts mehr verpasst!

serenity_7_lackelfe

Acrylfarben

Ich besitze leider nicht alle Farben, die Bob Ross für seine Bilder benutzt. Zudem fange ich im Hintergrund mit einem Nagellack Gradient an. Trotzdem versuche ich den Farbton durch Mischen halbwegs zu treffen. Im Video seht ihr auch sehr viel davon, wie ich Farben mische.

Für das Serenity Design habe ich folgende Acrylfarben benutzt:

  • Titanweiß (Titanium White)
  • Krapprot (Matter Lake Red)
  • Kobaltblau dunkel (Cobalt Blue deep)
  • Schwarz (Black)
  • Laubgrün (Leaf Green)
  • Echtgelb Zitron (Genuine Yellow Lemon)
  • Indischgelb (Indian Yellow)
  • Vandyckbraun ( Van Dyck Brown)

serenity_3_lackelfe

Im Video habe ich rechts und links oben jeweils einen kleinen Becher stehen. Beide sind mit normalem Leitungswasser gefüllt. Den rechten benutze ich um Pinsel sauber zu machen, so wie man es mit Wasserfarben tut, den linken benutze ich um mit klarem Wasser die Farben etwas verdünnen zu können. Insbesondere bei sehr filigranen Dingen wie Ästen ist es von Vorteil, wenn die Farbe relativ dünn ist.

Und jetzt schaut euch unbedingt noch das Video zum Design an! Ich hoffe ich werde noch viele mehr solche Videos machen können! Viel Spaß!

xoxo Lilly

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste

Tolles Video!
Und Hut ab vor deinem Freihandtalent, das ist der Wahnsinn! Bitte mehr davon (auch wenn das viel Arbeit bedeutet…)

Liebe Grüße 🙂

Einfach nur Wow! Ich finde das sooo toll!
Bitte noch viel mehr davon!
LG ♥

[…] auch bei Serenity könnt ihr euch das Making-Of auch wieder als Video bei YouTube […]

wpDiscuz