Eye of Newt

Eye of Newt ist mein zweiter Spell Polish und der letzte Lack aus meiner Belohnungsreihe. Er hat mich nicht so enttäuscht wie Geezer, ich bin aber trotzdem noch skeptisch.


eye-of-newt_1_lackelfe

Eye of Newt funkelt sehr schüchtern

Ein herrliches Himmelblau mit etwas zu wenig linear holo. Für meinen Geschmack könnte er noch etwas mehr funkeln. Vielleicht liegt es aber auch an dem aktuell nicht vorhandenem Sonnenlicht. Farblich ist er trotzdem wunderschön gelungen.

Im letzten Beitrag habe ich ja schon ziemlich böse über meinen ersten Spell Polish, Geezer, geschrieben (könnt ihr hier noch mal lesen). Natürlich ziehe ich jetzt Vergleiche, weil gleiche Marke, aber ich kann euch beruhigen, Eye of Newt ist nicht ganz so böse.

eye-of-newt_7_lackelfe

nicht sheer, aber auch kein one-coat-wonder

Die Farbe an sich finde ich wunderschön. Und wenn denn mal Sonne scheint, funkelt er auch dezent, fast schon ein bisschen harmlos. Sein Bruder Geezer war leider weit davon entfernt und hat zudem leider auch überhaupt nicht gedeckt. Ich habe selten so einen stark sheeren Lack gesehen. Eye of Newt ist aber schon halbwegs gut deckend. Könnt ihr auf dem nächsten Bild erkennen, auf welchem Finger ich ihn pur und auf welchem über einer Schicht licorice trage?

eye-of-newt_3_lackelfe

Same procedure as last time. Auf dem Mittelfinger sind lediglich zwei Schichten Eye of Newt, auf allen anderen habe ich zuerst eine Schicht schwarz aufgetragen. Er deckt nicht ganz so gut mit zwei Schichten, ein bisschen sieht man auch das Nagelweiß durchscheinen, aber er ist doch wesentlich besser als Geezer. Ich finde nur, dass er etwas harmlos wirkt. Mit einer Schicht schwarz drunter strahlt er gleich viel mehr und intensiver.

Natürlich trage ich auch noch einen Base- sowie Topcoat. Inzwischen hat sich der Peel-off Basecoat von Ü.N.T als mein absoluter Liebling heraus gestellt. Den gel polish Topcoat von essence habe ich auch mal wieder ausgepackt. Ganz ohne Blasen hat er sich diesmal über Eye of Newt gelegt.

Leider ist Eye of Newt ein bisschen streifig beim Auftrag, man sollte also gleich sauber arbeiten. Die Streifigkeit würde ich allerdings als harmlos bezeichnen. Wenn man genau hin schaut fällt es auf, ansonsten eben nicht.

eye-of-newt_5_lackelfe

Die Nase sagt geht so

Nun zum eigentlich wichtigsten Punkt: der Geruch! Geezer hat ja gestunken bis zum Himmel 🙈🙊 Wenn neue Lacke ins Haus flattern werden sie alle gleich mal mit ein paar Pinseltstrichen auf der Matte vorgetestet. Eye of Newt hat da ähnlich gestunken wie Geezer, einfach unerträglich. Jetzt hat er einige Zeit rum gestanden bis ich ihn für den Blogpost lackiert habe. Keine Ahnung was passiert ist, aber er stinkt nicht mehr ganz so extrem wie beim ersten Öffnen der Flasche. Das Lackieren ist auch nicht so unangenehm. Er stinkt zwar, lässt sich aber trotzdem gemütlich lackieren ohne dass man rückwärts in Ohnmacht fällt.

eye-of-newt_4_lackelfe

Der Kopf ist unschlüssig

Ich finde ihn schöner als Geezer, er deckt besser und stinkt nicht so extrem. Ob ich ihn ein zweites Mal lackiere weiß ich noch nicht, aber ich würde es nicht ausschließen, dafür gefällt mir die Farbe einfach zu sehr. Der Geruch hält sich zwar diesmal in Grenzen, einen weiteren Spell Polish würde ich trotzdem nicht kaufen, aus Angst eine weitere Stinkbombe zu erwischen.

Wie ist das bei euch? Ist eine Marke für euch gleich gestorben, wenn ihr ein schlechtes Produkt erwischt?

xoxo Lilly

eye-of-newt_6_lackelfe

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz