Catherine – Monte-Carlo Teil 3

Der letzte Lack der Monte-Carlo Reihe und Zeit für ein Resümee.


catherine_374_matt_lackelfe

Die Monte-Carlo Lacke habe ich vor einiger Zeit gewonnen. Die Nummern 370 – 373 habe ich euch schon in zwei anderen Blogposts vorgestellt:

Classic Lac Selection Monte-Carlo von Catherine

Catherine – Monte-Carlo Teil 2… oder Bond Allüren oder so

Der letzte in der Reihe ist die Nr. 374 mit dem Namen penthouse. Zusätzlich zu den Monte-Carlo Lacken gab es noch einen matten Topcoat und eine Nagelfeile. Die Nagelfeile ist auf beiden Seiten unterschiedlich gekörnt. Die rote Seite (die ihr auf dem Bild sehen könnt) ist etwas feiner, die Rückseite etwas gröber. Benutzt habe ich sie allerdings noch nicht, da sie für meinen Geschmack insgesamt etwas zu grob ist. Außerdem bevorzuge ich eine Glasfeile, da meine Nägel sehr empfindlich sind und auch schnell mal splittern wenn sie nicht vorsichtig genug gefeilt werden.

„Ein verführerisches Braun raubt uns den Atem“

 

catherine_374_lackelfe

Penthouse ist ein wunderschöner rot braun goldener Lack, der hervorragend in den Herbst passt.

catherine_374_glitzer_lackelfe

Wie alle Catherine Lacke lässt er sich mit dem Pinsel sehr akkurat auftragen. Hier waren zwei Schichten vollkommen ausreichend. Und sogar der Goldschimmer bleibt nicht in der Flasche versteckt und glitzert wunderschön auf dem Nagel.

catherine_374_daumengram_lackelfe

Kurz und knapp: ein wunderschöner rotbrauner Herbstlack.

catherine_374_2_lackelfe

Bei matten Designs ist immer sehr viel Sorgfalt gefragt

Weil ich dem türkisen Lack (Nr. 371 – riviera) noch eine Chance geben wollte habe ich ihn benutzt um den matten Topcoat zu testen. Kombiniert habe ich ihn mit der Nr. 373 – exclusive und ein paar Vinyls von whatsupnails. Wie das so ist bei matten Designs, man sieht jeden kleinen Fehler drei mal so gut 🙈

riviera habe ich jetzt in zwei Schichten aufgetragen und mir dabei besonders viel Mühe gegeben alles sehr gleichmäßig aussehen zu lassen. Die Streifen lassen sich trotzdem nicht vermeiden. Durch das matte finish sieht man sie dann auch besonders gut. Zusätzlich hatte ich dann mit dem Vinyl am Mittelfinger ein paar Probleme und naja… ihr seht ja was dabei raus gekommen ist.

catherine_matt_lackelfe

Aber es ging ja darum, den matten Topcoat auszuprobieren und der macht sich auch ganz gut. Das einzige was mir nicht ganz so gut gefallen hat ist, dass er etwas lange gebraucht hat um zu trocknen.

Monte-Carlo und ich

catherine_monte-carlo_lackelfe

Alle Lacke haben ihren Charme. Meinen Farbgeschmack treffen sie trotzdem nicht besonders gut. Dafür bin ich schwer begeistert vom Pinsel, denn alle Lacke lassen sich damit sehr einfach und präzise auftragen. Ihr findet unter ihnen kein one-coat-wonder und bei manchen werdet ihr vielleicht auch mit zwei Schichten noch nicht glücklich. Dennoch sind alle Lacke qualitativ ganz gut. Ich trage Lacke meist nicht länger als zwei oder drei Tage, aber in dieser Zeit sind sie alle nicht gesplittert und haben gut gehalten. Ich finde nur allerdings, dass alle Lacke etwas lange brauchen um durchzutrocknen.

Wenn ich mir einen aussuchen müsste, dann wäre es wohl exclusive. Das gold lässt sich vielseitig kombinieren und macht auch alleine was her. Allerdings finde ich ihn mit einem glossy Topcoat doch besser als mattiert.

Was haltet ihr von der Monte-Carlo Edition? Gefallen euch die Farben?

xoxo Lilly

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste
Nici

Huhu Liebes! So, endlich dazu gekommen zu Lesen 🙂 Hmm, also wie ich schon gesagt habe, sind die Farben, bis auf das Türkis, nicht wirklich was für mich. Aber mattiert mit dem Gold zusammen find ich das wirklich schön! Auch, wenn das Vinyl nicht ganz so wollte… Die Lacke sind auf jeden Fall mal was anderes als die typischen „allerwelts“-Lacke 😉

Hallo,

ich finde die Lacke sehr interessant, weil sie mich von den Farben her an die 80er-Jahre und den damaligen Casino-Chic erinnern. Sie sind nicht zu auffällig und von daher wohl auch ziemlich gut für den Alltag geeignet. Allerdings würde ich die Lacke eher an Frauen 40+ sehen… 😉

Liebe Grüße,
Stil-Helferin Jessi

wpDiscuz